Gutachterverzeichnis

Blower-Door-Test - Luftdichtheit in Gebäuden messen

Der Blower-Door-Test ist ein Differenzdruck-Messverfahren und wird zur Luftdichtheitsprüfung eines Gebäudes verwendet.
Mit diesem Messverfahren soll der Energieverbrauch für die Herstellung einen wohnlichen Behaglichkeit in einer Immobilie bzw. einem Gebäude festgestellt werden. Je undichter ein Gebäude ist, desto uneffezienter ist die für die Heizung benötigter Energieaufwand.
Alle bekannten Öffnungen wie Fenster, Türen, Lüftungskanäle und Abzugsöffnungen werden geschlossen bzw. abgedichtet.
Mit einem Ventilator wird nun durch eine Öffnung z.B. in der Eingangstür oder an einer anderen geeigneten Stelle Luft aus dem Gebäude gedrückt und der Druckunterschied gemessen.
Je großer der Unterschied, desto besser das Ergebnis.
Das Messverfahren erfolgt nach DIN EN 13829.

Ablauf Blower Door Test
Der Blower-Door-Test wir in 3 Stufen durchgeführt:
1. Ein konstanter Unterdruck von 50 Pascal wird erzeugt. Dabei werden grobe Undichtigkeiten ermittelt, die sich durch Zugluft bemerkbar machen. Diese werden mit Rauch oder mit Hilfe von Infrarotfotos nachgewiesen.
2. Schrittweise wird Unterdruck aufgebaut und dabei die durchgeströmte Luftmenge gemesssen.
3. Der Ventilator arbeitet jetzt umgekehrt, erzeugt im Gebäude Überdruck und die Messewerte werden mit den Bisherigen verglichen.

Anbieter für Blower Door Test
Da der Test genormt ist, dürfen nur qualifizierte Unternehmen und Sachverständige diesen Test durchführen

Im Gutachterverzeichnis finden Sie Gutachter und Sachverständige, die Blower-Door-Messungen durchführen








gültig bis: 12.17 | Eintrag aktualisieren | Keywords / Suchworte hinzufügen